Hochschulstart ist eine Online-Dienstleistung bzw. eine Service-Plattform der Stiftung für Hochschulzulassung (SfH), die sich sowohl an Hochschulen als auch an Studienplatz-Bewerber*innen richtet. Im Auftrag der Bundesländer werden hier zentral die Studienplätze für die bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengänge Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin und Pharmazie vergeben. Außerdem wird parallel im Auftrag der Hochschulen auch die Vergabe von über 1.700 örtlich zulassungsbeschränkten sowie zulassungsfreien Studiengängen für über 160 Hochschul-Standorte koordiniert. 

Hochschulstart ist also für viele Studieninteressierte der zentrale Partner auf dem Weg ins Studium. Daher stellt Hochschulstart auch nicht nur die Möglichkeit zur Online-Bewerbung zur Verfügung, sondern bietet begleitend auch eine Vielzahl an Informationen rund um die entsprechenden Prozesse und liefert dabei wertvolle Tipps zur Optimierung der individuellen Zulassungschancen.

Des Weiteren umfasst das Angebot von Hochschulstart auch einen Bewerbersupport für die wesentlichen Belange der Bewerbungsverfahren und ein separates Supportteam zur Unterstützung der teilnehmenden Hochschulen.

Seit 2010 ist Hochschulstart aktiv und widmet sich im Wesentlichen der Vergabe bzw. Koordinierung von zulassungsbeschränkten Studienplatzangeboten. Das entsprechende Serviceangebot von Hochschulstart wird von der Stiftung für Hochschulzulassung betreut und gesteuert. Die Zentrale des Dienstleisters in Dortmund (NRW) ist somit auch die Anlaufstelle für einen Kontakt zur Stiftung für Hochschulzulassung.

Die Stiftung für Hochschulzulassung wurde u.a. vor dem Hintergrund geschaffen, die Interessen bzw. Anliegen der Wissenschaftspolitik und der Hochschullandschaft in einer ebenso zentralen wie neutralen Institution zu vereinen, um den Studieninteressierten einen fairen, wettbewerbsgerechten und gesetzlich abgesicherten Weg ins Studium zu ermöglichen.

Die Entstehungsgeschichte und Entwicklung der Stiftung haben wir für Sie in einer separaten Übersicht zusammengefasst.

Die Akteur*innen der Stiftungsgremien sind über das gesamte Bundesgebiet verteilt und können infolge dessen am sinnvollsten zentral via Hochschulstart adressiert werden. Die Stiftung selbst setzt sich aus verschiedenen Gremien bzw. Organisationseinheiten zusammen.

Weitere Hintergrundinformationen zu diesem Themenfeld finden Sie in einem eigenen Bereich.